Veranstaltungen Rückblick

Donnerstag, 13.02.2014

Hidden Champions - Glasbau Hahn GmbH

13.02.2014

Hanauer Landstraße 211, 60314 Frankfurt am Main

Die „New York Times“ beschrieb bereits Anfang 2010 GLASBAU HAHN als eines der kleinen, hoch spezialisierten und weltweit aktiven Unternehmen, die nach der Finanz- und Wirtschaftskrise als treibende Kraft an Deutschlands Wachstum mitwirkten. Diese Marktführerposition zu erhalten, ist die Aufgabe der beiden Geschäftsführer Tobias und Isabel Hahn.
Das Unternehmen gliedert sich in Gebiete der Glasproduktion:
• Vitrinen- und Museumstechnologie
• Lamellenfenster und Architekturglas
• Sonderkonstruktionen und Glas-Innenausbau
In den namhaftesten Museen werden die Ausstellungsstücke in Vitrinen von Glasbau Hahn präsentiert. Während der Betriebsbesichtigung erhalten wir Einblick in die innovativen Fertigungsverfahren, u. a. dieser gläsernen „Schätzkästchen“. Wir freuen uns auf eine informative und interessante Veranstaltung, die uns dieses renommierte Traditionsunternehmen, das bereits seit 1829 als Familienbetrieb geführt wird, vorstellt.

Weiterlesen …

Dienstag, 28.01.2014

Im Gespräch mit Wolfgang Clement

28.01.2014

:metabolon-Entsorgungszentrum Leppe Am Berkebach 1, 51789 Lindlar

nur ganz wenige Politiker polarisieren mit Ihren Aussagen so sehr wie Wolfgang Clement.
Parteipolitisch war Wolfgang Clement u. a. Sprecher des Bundesvorstandes und für zwei Jahre zugleich stellvertretender Bundesgeschäftsführer der SPD. 2008 verließ er die SPD – u. a. wegen deren Wirtschaftspolitik; seiner Auffassung nach mangelte es auch an der Abgrenzung der SPD zur Linken.
Seit seinem Ausscheiden aus der Politik hat er zahlreiche Posten in der Wirtschaft inne, hauptsächlich in der Energiewirtschaft. Er ist seit Juli 2012 auch Vorsitzender des Kuratoriums der „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“.
Diese Vita verspricht eine angeregte Diskussion mit den Themen, die zur Amtszeit von Herrn Clement als Ministerpräsident und als Bundesminister wohl genauso aktuell sind wie heute.
Herr Dr. Christian Geßner, Leiter des ZNU – Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität
Witten/Herdecke gGmbH und Präsident unseres Landesverbandes wird die Gesprächsrunde moderieren.

Weiterlesen …

Samstag, 18.01.2014

Hofburg-Ball der Wiener Wirtschaft

18.01.2014

Wien, Hofburg

Und wieder laden wir ins wunderschöne Wien ein, um mit Mitgliedern das neue Jahr in einem atemberaubenden Ambiente zu feiern.

Weiterlesen …

Mittwoch, 20.11.2013

Hidden Champions - Ristic AG

20.11.2013

Ristic AG, Am Espen 15, 90559 Oberferrieden

Die nachhaltige Unternehmensphilosophie unseres diesmaligen Hidden Champions spiegelt sich in diesem Slogan wider:
Sozial-ökologisches Engagement aus Leidenschaft
Nachhaltiges Engagement mit wirtschaftlicher Perspektive: Die ganzheitlich ausgerichtete Unternehmensstrategie der Ristic AG zielt darauf ab, die Biodiversität des Meeres zu erhalten und eine nachhaltige Nutzung der maritimen Ressourcen für alle zu sichern.
Ristic ist führender Anbieter bei der Produktion und Vermarktung von Meeresfrüchten. Die Produktpalette reicht von Garnelen, Grill-Spießen bis zum tiefgekühlten Fertiggericht. Als einziger Hersteller in Deutschland bietet Ristic vom Institut für Marktökologie (IMO) und von Naturland ökologisch zertifizierte Zucht-Garnelen auf dem europäischen Markt an. Ristic hält damit eine Ausnahmeposition unter den Importeuren von rohen Garnelen. Das Unternehmen steuert vom fränkischen Firmensitz in Oberferrieden aus die weltweiten Import-, Vertriebs- und Service-Aktivitäten. Ristic beschäftigt insgesamt rund 250 feste Mitarbeiter und erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 50 Millionen €.

Weiterlesen …

Donnerstag, 24.10.2013

Unsere Erde und das Klima

24.10.2013–25.10.2013

Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Telegrafenberg , 14473 Potsdam

Der Forschungsgegenstand des GFZ ist das System Erde – unser Planet, auf dem wir und von dem wir leben. Wir befassen uns mit der Geschichte der Erde, ihren Eigenschaften sowie den in ihrem Inneren und an der Oberfläche ablaufenden Vorgängen.Das rasant und anhaltende Wachstum der Weltbevölkerung und die damit einhergehende immer intensivere Nutzung unseres Planeten erfordern ein international abgestimmtes Handeln zum Erhalt des Lebensraums Erde, zur Sicherung unserer natürlichen LebensgrundlagenDiese hochinteressanten und aktuellen Themen werden uns während eines Vortrages der Diplom-Mineralogin Manuela Lange näher gebracht und während der Besichtigung verdeutlicht. Sie arbeitet seit 2011 in der Öffentlichkeitsarbeit als Besucherdienst am GFZ. Eine Ihrer Aufgaben ist es, interessierten Besuchern "Die Welt des GFZ" vorzustellen. Die große Herausforderung dabei ist, die aktuellen Forschungsergebnisse in einer allgemein verständlichen Sprache zu präsentieren. Tiefere Einblicke in die „Klimakapriolen der Erde“ verschafft uns nach dem Rundgang durch das Zentrum anschaulich und verständlich 
Herr Dr. Hannes Grobe vom Alfred-Wegener-Institut – Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven.

Weiterlesen …

Donnerstag, 17.10.2013

Korruption und Wirtschaftsspionage

17.10.2013

viele Unternehmen in Deutschland werden Opfer von Bestechung, Betrug oder Unterschlagung. Laut einem Bericht des Handelsblattes und einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers wird in Deutschland nirgendwo soviel betrogen wie in hessischen Unternehmen. In Hessen sollen ca.60 Prozent aller Unternehmen unter Wirtschaftskriminalität leiden. Entspricht dies der Realität? 
Herr Roland Desch, Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz, wird hierüber kompetent referieren. 
Herr Oberstaatsanwalt Michael Loer ist seit 1993 als Dezernent bei der Staatsanwaltschaft in Frankfurt am Main tätig, von 1997 bis 2001 in einem Dezernat mit Verfahren aus dem Bereich Betrug und Untreue von besonderer Bedeutung als Schwerpunkt. 
Herr Rechtsanwalt Christian Rosinus, trägt aus Beratersicht vor, welche Folgen sich aus Rechts- und Compliance-Verstößen ergeben können und welche Maßnahmen der Prävention einerseits, aber auch der "internen" Aufarbeitung andererseits insbesondere in mittelständischen Unternehmen zu ergreifen sind.

Weiterlesen …

Mittwoch, 16.10.2013

Im Gespräch mit Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker

16.10.2013

Ebner Stolz Mönning Bachem, Arnulfstraße 27, 80335 München

Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker blickt auf eine beeindruckende Karriere als Politiker, Wissenschaftler und Sachbuchautor zurück. Unter seinen vielen Auszeichnungen sind das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland und die Ehrung mit dem Deutschen Umweltpreis hervorzuheben.
Wir freuen uns, dass uns diese herausragende Persönlichkeit auf Grundlage seines Buches "Faktor Fünf: Die Formel für nachhaltiges Wachstum" Möglichkeiten für nachhaltiges Wachstum und ganzheitliche Ansätze für eine globale umweltverträgliche Wirtschaftspolitik aufzeigen wird.
Frau Dr. Alexandra Hildebrandt, Nachhaltigkeitsexpertin des BdW und des Deutschen Fußballbunds (DFB), übernimmt die Moderation des Abends.
Wir laden gemeinsam mit Ebner Stolz München ein.

Weiterlesen …

Dienstag, 08.10.2013

Compliance und Vorteilszuwendungen

08.10.2013

Hotel Kameha Grand Bonn, Raum „Yu Private“ Bonner Bogen 1 in Bonn,

„Der Begriff Compliance steht für die Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen, regulatorischer Standards und Erfüllung weiterer, wesentlicher und in der Regel vom Unternehmen selbst gesetzter ethischer Standards und Anforderungen.“ 
Diese Definition von Eberhard Krügler ist Grundlage für eine „gesunde“ Compliancekultur in Wirtschaftsunternehmen, die konkrete Regeln, z. B. zur Vermeidung von Korruption und Kartellabsprachen, fest einschließt.
Während unserer Gemeinschaftsveranstaltung möchten wir Ihnen Wege, aber auch Risiken und Gefahren, aufzeigen. Wir freuen uns auf kompetente Referenten zu diesem Thema:
Herrn Dr. Andreas Novak von Transparency International Deutschland e. V. Seit über zehn Jahren ist Dr. Novak Mitglied von Transparency Deutschland und leitet zurzeit kommissarisch die AG Wirtschaft, die er mitgegründet hat.
Dr. Jörg Schauf ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Partner am Bonner Standort der Kanzlei Flick Gocke Schaumburg.
Herr Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert, Leiter der Wirtschaftsabteilung der Staatsanwaltschaft Wuppertal, wird das Thema aus Sicht der Ermittlungsbehörden aufschlussreich erörtern.

Weiterlesen …

Donnerstag, 12.09.2013

Hidden Champions - A. Schweiger GmbH

12.09.2013

A. Schweiger GmbH, Ohmstr. 1, 82054 Sauerlach

Unser diesmaliger „Hidden Champion“ – die im Maschinenbau tätige Schweiger Unternehmensgruppe – blickt auf 30 Jahre Firmengeschichte zurück. Albert Schweiger, der Firmengründer, beschränkte sich anfänglich auf den Verkauf von Ersatzteilen für die Elektroautomation. Mit der Ausrichtung auf den Maschinen- und Anlagenbau und der konsequenten Erweiterung des Leistungsportfolios begann eine Entwicklung, die auch von den Medien aufmerksam verfolgt wurde.
Im Jahr 1997 wurden die neuen Geschäftsräume der Unternehmenszentrale in Sauerlach bezogen.
2006 und 2012 kamen jeweils zusätzliche Produktionsgebäude am Firmenhauptsitz hinzu.
Heute ist das Unternehmen mit mehr als 185 Mitarbeitern ein etablierter Partner des Maschinenbaus.
Wir laden gemeinsam mit Ebner Stolz München ein.

Weiterlesen …

Mittwoch, 12.06.2013

„Erfolgskonzept Wirtschaftsfaktor Glück“ Am Beispiel der „HORIZONT Jutta Speidel-Stiftung“

12.06.2013

Kairaba Lounge in der FTI Zentrale, Landsberger Straße 88, 80339 München

Eine charismatische und erfolgreiche Führungspersönlichkeit ist die optimale Voraussetzung für ein Unternehmen, die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu meistern. Dabei reicht der betriebswirtschaftliche Fokus nicht mehr aus.
Laut Gallup-Studie sind mehr als zwei Drittel der Menschen unglücklich an ihrem Arbeitsplatz. Daraus ergibt sich ein gesamtwirtschaftlicher Schaden in Höhe von rund 220 Mrd. Euro jährlich. Unternehmen, die die Potentiale des Humankapitals mit dem ökonomischen Potential optimal verbinden, nutzen den ‚Wirtschaftsfaktor Glück‘ als klaren und nachhaltigen Wettbewerbsvorteil.
Dorette Segschneider (BdW-Präsidiumsmitglied) und Jutta Speidel von HORIZONT e. V. zeigen Ihnen am Beispiel der HORIZONT Jutta Speidel-Stiftung das Erfolgskonzept von ‚Wirtschaftsfaktor Glück’ auf. Die Diskussion leitet Gabriele Rittinghaus (GF bdpGmbH).
Als Hintergrundinformation: Der gemeinnützige Verein HORIZONT e. V., der sich obdachlosen Kindern und deren Müttern annimmt und ihnen im HORIZONT-Haus ein behütetes Zuhause auf Zeit bietet, wurde 1997 von Jutta Speidel gegründet. Dieses Projekt gibt diesen Familien nachhaltig die Chance, wieder Fuß in der Gesellschaft zu fassen.

Weiterlesen …