20 Jahre HIGHVOLT Prüftechnik Dresden GmbH – 20 Jahre Hochspannungs-Prüfsysteme für die ganze Welt

Seit nun bereits 20 Jahren entwickelt und fertigt HIGHVOLT Hochspannungs- und Hochstrom-Prüfsysteme für seine deutschen und internationalen Kunden.

Mit einem festlichen Empfang auf Schloss Wackerbarth, an dem viele seiner Geschäftspartner und Unterstützer aus Wirtschaft und Gesellschaft teilnahmen, hat das Unternehmen das Jubiläum entsprechend gewürdigt.

Eine Grundlage für die positive Unternehmensentwicklung war der Übergang vom Anlagen-Hersteller zum Komplettanbieter für die vollständige Ausrüstung ganzer Prüffelder. Kunden weltweit schätzen die fundierte Beratung und die auf ihre jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittenen Lösungen sehr.

Dr. Ralf Bergmann und Bernhard Nick, Geschäftsführer der HIGHVOLT, betonten in ihrer Ansprache die Wichtigkeit von Forschung und Entwicklung für den anhaltenden Unternehmenserfolg. „Die Innovationskraft von HIGHVOLT, der hohe Qualitätsanspruch an uns selbst und das exzellente Fachwissen der Kolleginnen und Kollegen haben HIGHVOLT weltweit zum Innovationsführer und zu einem der erfolgreichsten Unternehmen in seiner Branche gemacht.“

Der Anstieg der Mitarbeiterzahlen von 75 Mitarbeitern im Jahr 2002 auf gegenwärtig über 230 und diverse Großinvestitionen am Standort in Dresden sind berede Zeugnisse dafür.

„Bei all unseren Unternehmungen konnten wir uns dabei stets auf die Unterstützung sowohl durch unseren Gesellschafter, die Maschinenfabrik Reinhausen, als auch durch die Stadt Dresden und den Freistaat Sachsen verlassen“, so die Geschäftsführer weiter. „Wir nutzen die Gelegenheit, um uns bei allen langjährigen Mitstreitern und Geschäftspartnern herzlich zu bedanken.“

 

 

Kontakt:
HIGHVOLT Prüftechnik Dresden GmbH
Marie-Curie-Straße 10
01139 Dresden
Deutschland
E-Mail: dresden@highvolt.de
Internet: http://www.highvolt.de/

HIGHVOLT Prüftechnik Dresden GmbH

Das in Dresden ansässige mittelständische Unternehmen ist Mitglied der REINHAUSEN Gruppe. Für den Weltmarkt projektiert und fertigt HIGHVOLT Hochspannungs- und Hochstromprüfsysteme zur Prüfung von Geräten der elektrischen Energieübertragung wie beispielsweise Transformatoren, Kabeln und Schaltanlagen.

HIGHVOLT steht in der Tradition der Koch & Sterzel AG, die 1904 gegründet wurde und sich schnell zu einem der führenden Hersteller elektrotechnischer Anlagen in Deutschland entwickelte. Sie wurde nach dem Zweiten Weltkrieg unter dem Namen Transformatoren und Röntgenwerk (TuR) Dresden verstaatlicht und nach der Wiedervereinigung Deutschlands 1991 von der Siemens AG übernommen. 1995 wurde der Geschäftsbereich Hochspannungsprüftechnik ausgegliedert und die HIGHVOLT Prüftechnik Dresden GmbH gegründet.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen über 230 Mitarbeiter, darunter 6 Auszubildende. Zirka 60 Prozent haben einen Studienabschluss, die meisten davon sind Ingenieure der Elektrotechnik. 30 Prozent der Beschäftigten sind Facharbeiter oder Meister.


Zurück