Aktuelles News vom Verband und den Mitgliedern

Damit Sie genau die Informationen finden, die Sie suchen, sind die News in zwei Bereiche  unterteilt:

  • In der Rubrik Verband finden Sie Informationen zum allgemeinen Verbandsgeschehen und Artikel zu Veranstaltungen des BdW.
  • In der Rubrik Mitglieder lesen Sie aktuelle Informationen über Mitgliedsunternehmen des BdW.
  • In der Rubrik Mitgliedsunternehmen finden Sie Kurzprofile der BdW-Mitgliedsunternehmen.

CHEFSACHE TALK STUTTGART 25.10.2016

mit Peter Buchenau und renommierten Gästen, live aus dem Studio Phaenomenal in Stuttgart.

Nach dem Erfolg des letzten "Chefsache Talk" geht es nun weiter.

Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen und innovativen Abend mit interessanten Gästen.

Melden Sie sich hier an.

Gut zu wissen, als BdW Mitglied zahlen Sie nur €10,00 anstatt der normalen €18,00.

 


Änderungsbedarf bei Ausschlussfristen in Ihren Arbeitsverträgen

aus gegebenen Anlass dürfen wir Sie auf eine Gesetzesänderung hinweisen, die große Auswirkungen auf die Formulierung von Ausschluss-/Verfallfristen in Arbeitsverträgen ab dem 01.10.2016 haben wird. In Ausschluss-/Verfallfristen wird es künftig nicht mehr zulässig sein, eine schriftliche Geltendmachung von Ansprüchen zu verlangen.

Den ganzen Text, verfasst von Dominik Morstein, können Sie hier nachlesen.
Detaillierte Infos und Beratung erhalten Sie bei den Spezialisten in den
Kanzlein Leschnig und Coll., Würzburg bzw. bei Zirngibl|Langwieser in München

Weiterlesen …


Begleitung von Kunden: "Das Entscheidende ist der Mensch"

Unser Mitglied Jürgen Wörl schreibt im Münchner Merkur

Für Jürgen Wörl, Niederlassungsleiter der Privatbank Julius Bär in München, kommt es neben der hohen Kapitalmarktkompetenz bei der dauerhaften Begleitung von Kunden vor allem auf die persönliche Nähe und gestalterische Freiheit der Berater an. 
Nur so könnten die Ziele des Kunden wirklich erreicht werden – und nur darum geht es. Wenn Jürgen Wörl redet, spürt man, dass er es ernst meint. Immer wieder spricht der Privatbanker von Authentizität und Werten, von Freiheit und Nähe. „Auch wir als Vermögensverwalter haben keine Glaskugel ...

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.


Unternehmensnachfolge: Ausstieg auf dem Höhepunkt?

Eine kleine filmische Zusammenfassung

Am 16. September waren wir wieder für unser Unternehmerseminar auf dem Rhein unterwegs.

Das dabei entstandene Video können Sie sich hier ansehen.

Es war ein rundum gelungener Tag mit hochkarätigen Gästen, Referenten und Moderatoren.

Weiterlesen …


Sommerempfang der CDU Hamburg-Billstedt

Monika Geßner in Hamburg

Am Samstag, den 03.09.2016 fand im Alsterpavillon in Hamburg der traditionelle Sommerempfang der CDU Hamburg-Billstedt statt. Gastgeber war Herr Ortsvorsitzende der CDU-Billstedt, David Erkalp.
Es waren über 200 Gäste (überwiegend Entscheidungsträger) aus Wirtschaft und Politik vertreten. Unter Ihnen Bundestags- und Bürgerschaftsabgeordnete der etablierten Parteien sowie Prof. Dr. Hans-Jörg Schmidt-Trenz, Präsident der Handelskammer Hamburg.
Auch unser Präsident, Herr Stephan Kruse-Thamer sowie unser Vorstand, Frau Monika Geßner, waren dabei.

Mehr Infos finden Sie hier.

Weiterlesen …


Bayerisches Bier fürs Reich der Mitte

Unser Mitglied Volker Krass über den Export von Bier nach China

Seit 2008 gibt es die in Gräfelfing ansässige Krass Capital Group AG (KCG), die sich an jungen Firmen beteiligt, beispielsweise aus der Solar- und IT-Industrie. Daneben hat das dreiköpfige Team – neben dem früheren Starnberger Felix Wendlandt der Gründer und Vorstandsvorsitzende Volker Krass (Gauting) sowie Mitgründer und Vorstand Michael Kermas (Landkreis München) – auch schon mal selber eine Firma aus der Taufe gehoben.
Gemeinsam mit Geschäftspartner Karl Bauer gründete das KCG-Team die Brander Urstoff GmbH. Der Nordbayer hat 2004 die Markenrechte von Brander Urstoff erworben. Die nicht mehr produzierte, aber unvergessene Biermarke wurde bis 1969 in der Schlossbrauerei Brand bei Marktredwitz gebraut, und reicht bis aufs Jahr 1684 zurück.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier.


Kundenbrief von Engel & Zimmermann

Unser Mitglied präsentiert sich hier mit seinem Kundenbrief 2016 und informiert über Neuigkeiten und Veranstaltungen. Den ausführlichen Kundenbrief sehen Sie hier.


Der neue Politikbrief des Flughafens München

Mit seinem neu eröffneten Satellitenterminal setzt der Flughafen München wieder einmal Maßstäbe. Reisekomfort und Energieeffizienz im neuen Abfertigungsgebäude suchen europaweit Ihresgleichen. Bis zu elf Millionen Fluggäste werden den Satelliten in Zukunft pro Jahr nutzen können – diese Kapazitätserweiterung entspricht dem Aufkommen eines mittelgroßen deutschen Flughafens wie etwa Köln oder Stuttgart und schafft Raum für die weiter steigende Nachfrage am Münchner Airport. Schon am Eröffnungstag konnte eine beeindruckende Bilanz gezogen werden: Der Satellit ging pünktlich ans Netz und konnte im Kostenrahmen realisiert werden. Überdies hat das stattliche Gebäude den Steuerzahler keinen Cent gekostet – genauso wäre es auch beim Bau der 3. Bahn, die der Flughafen München braucht, um auch bei den Flugbewegungen einen längst bestehenden Engpass überwinden zu können.

Über diese und weitere Themen, Hintergründe und Positionen informiert Sie der neue Politikbrief des Flughafens München.


Newsletter der WeissmanGruppe

zum vierten Mal in Folge freuen wir uns über das renommierte Qualitätssiegel "Top Consultant" und möchten uns für das entgegengebrachte Vertrauen HERZlich bei Ihnen bedanken!

Erfahren Sie in unserem heutigen Newsletter, warum eine Markt- und Kundensegmentierung so wichtig für Ihr Unternehmen ist. Außerdem stellen wir Ihnen unsere neue Veranstaltungsreihe – das "WeissmanWissensForum" – vor.

Viel Freude beim Lesen!

HERZliche Grüße aus Nürnberg
Ihre WeissmanGruppe


Qualität um jeden Preis?

Wie deutsche Konsumenten Schweizer Produkte wahrnehmen

Unser Partner, der SBWK (Schweizerisch-Bayerische Wirtschafts- und Kulturförderung e.V), hat bei der Zeppelin Universität Friedrichshafen eine Studie zum Thema „Swiss Made“ – Qualität um jeden Preis? Wie deutsche Konsumenten Schweizer Produkte wahrnehmen in Auftrag gegeben.

Die sehr interessante Auswertung können Sie hier einsehen. 

Einen vollständigen Einblick erhalten Mitglieder gegen eine Schutzgebühr von 100,00 Euro (Nichtmitglieder 200,00 Euro).